Es wird ein Buch

Eigentlich wollte ich hier wieder regelmäßig bloggen und schreiben. Eigentlich. Aber nun ist hier erstmal Ruhe. Der Grund: Ich schreibe ein Buch. Ich kann es selber noch nicht so ganz glauben, aber der Vertrag ist unterschrieben und ich werde Buchautor. Bin Autor.

Worum geht es?

Es geht um Gorée, eine kleine Insel, die vor der Küste Dakars liegt. Und das Maison des Esclaves, das sich auf dieser kleinen, pittoresken Insel befindet. Es geht um Erinnerung. Und um die Frage, was das alles mit uns weißen Europäern zu tun hat.

Mit diesem Buchprojekt kehre ich, zumindest gedanklich, zurück in den Senegal. Ich habe dort in den Jahren 2001/2002 studiert, gelebt, und auch die Grundlagenforschung für meine Magisterarbeit gemacht. Nun, 16 Jahre nach Abgabe dieser Arbeit, wird daraus ein Buch. Es bleibt spannend!

Torte am Weihnachtsmorgen

Auch heute, am Weihnachtsmorgen bin ich früh aufgewacht. Um kurz vor sieben war die Nacht vorbei und ich bin mit Decke und Laptop auf das Sofa gezogen. Habe mir einen Tee gekocht und ein Stück Torte dazu gegessen. Ich liebe Kuchen und Torte generell, aber besonders liebe es es, morgens Torte zu essen. Lecker! Während […]

Frühschicht im OP

Ich stehe seit zwei Stunden im OP, wieder viel los heute. Anders ausgedrückt: Ich bin seit kurz nach sechs wach, konnte nicht mehr schlafen. Also bin ich auf das Sofa gezogen und habe Grey’s Anatomy angemacht. Die beste Serie, wenn man unter Bettflucht aber noch nicht in den Tag starten will. Die medizinischen und menschlichen […]

Hamburg vor einem Jahr

Vor ziemlich genau einem Jahr war ich in Hamburg, meiner alten Heimatstadt. Ich habe Freunde besucht. 2019 war kein gutes Jahr, für mich nicht und auch viele andere nicht. Ich erinnere mich, dass in sozialen Netzwerken sehnsüchtig das Ende des Jahres und des Jahrzehnts herbeigesehnt wurde. 2020! Das klang vor einem Jahr wie eine Verheißung. […]

Laufen

Ich habe es tatsächlich getan, ich bin wieder laufen gewesen. Früher, so vor acht Jahren, bin ich eine zeitlang sehr regelmäßig gelaufen, 15-25 Kilometer in der Woche. Zwei, drei Jahre habe ich das gemacht, dann ist es irgendwie eingeschlafen. Jetzt packte es mich es wieder. Schwimmen geht nicht, ich sitze den ganzen Tag im Homeoffice, […]

Badewanne

Nun geht auch schwimmen nicht mehr. Der erneute Lockdown ist da, das Leben ist eingeschränkt und die Schwimmbäder sind geschlossen. Das ist mehr als ärgerlich, aber da müssen wir alle durch. Ich habe ja immer noch meine Badewanne. Ich liebe es in der Badewanne zu liegen. Heute zum Beispiel. Ich musste arbeiten, Samtags-Dienst in der […]

Plätzchen im quasi Lockdown

Ich saß vor wenigen Tagen an meinem Küchentisch und habe die diesjährige Weihnachtsbäckerei geplant. Das ist einer der Vorteile an der Corona-Zeit, man hat schon im Oktober Muße sich über den Dezember und die anstehenden Feierlichkeiten Gedanken zu machen. Vor wenigen Minuten hat die Kanzlerin zudem angekündigt, dass unser Leben im November wieder massiv eingeschränkt […]

Schwimmen in Corona-Zeiten

Ich bin endlich wieder schwimmen gewesen. Ich gehe gerne schwimmen, im Sommer, während der Freibadsaison bin ich zwei Mal in der Woche im Freibad gewesen. Dabei habe ich festgestellt: Schwimmen in Corona-Zeiten hat Vorteile! Jetzt haben wir Mitte Oktober, die Freibäder sind seid vier Wochen zu, die Alternative heißt Hallenbad. Ich habe länger überlegt, ob […]